Die Carl-Hahn-Schule in Wolfsburg bietet ein umfangreiches Angebot an Bildungsmöglichkeiten in den Berufsfeldern “Wirtschaft und Verwaltung” sowie “Gesundheit“ an.
Junge Erwachsene werden hier auf die Anforderungen des Arbeitslebens in Handel, Industrie, Dienstleistung und Verwaltung sowie auf ein eventuell nachfolgendes Studium vorbereitet.

Berufsschule

Eingangsvoraussetzung:
Ausbildungsvertrag in einem anerkannten Ausbildungsberuf aus Wirtschaft, Verwaltung und Gesundheit.

In der Berufsschule schulen wir Auszubildende in 11 Ausbildungsberufen aus den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung, Gesundheit und Recht, die ihre Berufe im dualen System der Berufsausbildung erlernen.
weiter…

Berufsfachschulen

Eingangsvoraussetzung:
Hauptschulabschluss oder Sekundarabschluss I – Realschulabschluss

Berufsfachschulen an der Carl-Hahn-Schule dienen in erster Linie der Berufsvorbereitung und der Orientierung in der Fachrichtung Wirtschaft. Sie bilden das erste Jahr der Berufsausbildung bestimmter kaufmännischer Ausbildungsberufe ab und können die Dauer der Berufsausbildung um ein Jahr verkürzen. Die Berufsfachschulen bieten die Chance, den Sekundarabschluss I oder den Erweiterten Sekundarabschluss I zu erreichen.
weiter…

Fachoberschule (Klasse 12)

Eingangsvoraussetzung:
Sekundarabschluss I – Realschulabschluss und Berufsausbildung

Die Carl-Hahn-Schule bietet Schülerinnen und Schüler, die eine einschlägige Berufsausbildung absolviert haben, die Möglichkeit, durch Besuch der Klasse 12 der Fachoberschule (FOS) Wirtschaft die Fachhochschulreife zu erwerben.
weiter…

Berufliches Gymnasium

Eingangsvoraussetzung:
Erweiterter Sekundarabschluss I
Versetzung von Klasse 9 nach Klasse 10 im Gymnasium

Schülerinnen und Schülern, die ein besonderes Interesse an wirtschaftlichen Fragestellungen haben, können im Beruflichen Gymnasium Wirtschaft der Carl-Hahn-Schule innerhalb von drei Jahren die Allgemeine Hochschulreife erlangen. Sie sind damit zum Studium an allen Hochschulen und Universitäten berechtigt.
weiter…