Spanischunterricht direkt vor Ort an der Costa del Sol

Mitten ins Herz Andalusiens

Spanischunterricht für 40 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft direkt vor Ort

Nicht nur Spanisch, sondern 11 Tage Spanien standen auf dem Stundenplan des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft vom
08. bis zum 18 September 2016.

40 Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft fuhren nach Marbella, an die berühmte Costa del Sol. Begleitet wurden sie von Studienrätin Sandra Schorr, Oberstudienrat Johann Wilts und
Studiendirektor Bernhard Knorn, der diese Fahrt vorbereitet und organisiert hat.

Die Studienfahrt begann schon in der Region Cataluña mit Besichtigungen in Tarragona. Weiter ging es dann mit dem Reisebus über Alicante durch die unterschiedlichen Klimazonen des Landes bis tief in den Süden, in die Region Andalusien.

Dort wurden alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Region erobert. Neben Córdoba, Granada, Málaga, standen auch Ronda und die berühmten weißen andalusischen Dörfer wie Mijas auf dem Programm. Kulturelle, geschichtliche und landeskundliche Inhalte wechselten sich ab.

Besondere Höhepunkte der Fahrt waren die Besichtigungen der Alhambra in Granada und der Mezquita in Córdoba,
wo die arabischen Einflüsse in der spanischen Kultur besonders deutlich werden.

Auf der Rückfahrt durfte natürlich ein ausgedehnter Besuch in Cataloniens Hauptstadt Barcelona mit den berühmten Ramblas und eine Stippvisite an der beliebten Costa Brava nicht fehlen

Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der Carl-Hahn-Schule in Málaga

Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der Carl-Hahn-Schule in Mijas an der Costa del Sol

Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der Carl-Hahn-Schule in Granada auf der Alhambra vor der Sierra Nevada

Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der Carl-Hahn-Schule in Ronda

Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der Carl-Hahn-Schule in Barcelona

Schreibe einen Kommentar